Gutes Sehen im digitalen Alltag

Das digitale Zeitalter holt uns alle ein. Heutzutage müssen unsere Augen ganz anderen Herausforderungen gewachsen sein als noch vor einigen Jahren. Das stundenlange Starren auf Monitore, Smartphones und Tablets kann für die Augen zur echten Belastung werden. Hier finden Sie praktische Tipps gegen den digitalen Sehstress und Empfehlungen in Sachen Brille und Kontaktlinse.



Die Biofinity Energys ist eine Kontaktlinse der neuesten Generation, die sich den Bedürfnissen der Augen im digitalen Zeitalter anpasst. Das innovative Linsendesign Digital Zone Optics hilft dabei, digitalen Augenstress durch lange Bildschirmzeiten am Smartphone, Tablet oder PC zu vermeiden. Die einzigartige Geometrie der Linsen erzielt eine Art Lupeneffekt auf kurze Distanzen, sodass sich die Augen nicht jedes Mal beim Blick auf den Bildschirm neu fokussieren müssen. Hierdurch werden die Augen entlastet und die Augenmüdigkeit nach langer Bildschirmarbeit erheblich verringert. Die Augen fühlen sich auch noch nach einem langen Arbeitstag fit und leistungsfähig an. Weitere Infos zur Linse gibt es hier.
Die Augen sind eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Wer am Arbeitsplatz täglich in ein und derselben Sehentfernung arbeitet oder lange am Bildschirm sitzt, sollte seinen Augen regelmäßig Erholung gönnen. Denn eine dauerhafte Belastung führt dazu, dass die Augen „brennen“ und wir uns beim Sehen mehr anstrengen müssen. Wir haben fünf Augenübungen unter 1 Minute für Sie zusammengestellt, die sich ganz einfach in Ihren Alltag integrieren lassen. Ihre Augen werden es Ihnen danken!
Computer, Smartphone, Tablet, TV – das Sehverhalten hat sich durch digitale Medien stark verändert und für die Augen bedeutet Sehen auf kurze Distanzen Schwerstarbeit. Dauerhaft kann es zu gesundheitlichen Problem führen: Der Nacken ist verspannt, die Augen brennen und die Schrift auf dem Bildschirm verschwimmt. Grund ist nicht die Fehlsichtigkeit an sich, sondern eine Überanstrengung der Augen durch das stundenlange Sehen im Nahbereich. Damit es gar nicht so weit kommt, haben wir Tipps und Übungen gegen den digitalen Sehstress zusammengestellt.
Fast 50% der Erwerbstätigen in Deutschland haben einen Computerarbeitsplatz, bei dem sie in verschiedenen Entfernungen sehen müssen, nämlich in ca. 40 cm Entfernung (beim Lesen), aber auch in 80 cm (PC-Entfernung). Ab Anfang bis Mitte des 40. Lebensjahres stellt sich das Auge nicht mehr mühelos auf die verschiedenen Sehentfernungen ein. Hier kommen Arbeitsplatzbrillen ins Spiel, die sich durch einen erweiterten Nah- und Zwischenbereich auszeichnen und somit bestens für Ihre Sehgewohnheiten am Arbeitsplatz geeignet sind. Hiermit können Sie die Tastatur, den Bildschirm, aber auch den Kollegen in einem Abstand von bis zu 1,30 Meter optimal sehen. Sie nehmen automatisch eine ergonomische Sitzhaltung ein. Erfahren Sie alles über Arbeitsplatzbrillen im Blogbeitrag.
Für viele Menschen gehört es zum Büro-Alltag: das lange Sitzen vor dem Computer. Für die Augen und für den Rücken ist das eine nicht zu unterschätzende Belastung. Das äußert sich darin, dass die Augen müde werden, Sie sich beim Sehen mehr anstrengen müssen und der Rücken sich verspannt. Kopfschmerzen und Sehstörungen können die Folge sein, wenn Sie Ihren Augen und Ihrer Nackenmuskulatur nicht ab und zu eine Pause gönnen. Wir haben für Sie fünf einfache Tricks zusammengestellt, um nach einer längeren Zeit vorm PC die Augen wieder fit zu machen.
Viele reagieren auf beruflichen und emotionalen Stress mit Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten sowie kleinen und müden Augen. Bei Lensbest gibt es zahlreiche Helfer im Sortiment, die aus müden Blicken echte Strahle-Augen machen. Wir haben vier Tipps zusammengestellt, wie Sie morgens wieder mit einem wachen, konzentrierten Blick zur Arbeit gehen können.
Biofinity Energys Arbeitsplatzbrillen

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu.